Metzebach 775 Jahre - Freiwillige Feuerwehr Metzebach 75 Jahre

 

 

Geschichte:

 

 

Die Besiedlung des Metzebacher Raumes geht vermutlich ins Frühmittelalter (700 - 800) zurück, d.h. schon lange vor der ersten Nennung des Namens Metzebach.

1236

Erste Nennung in der Schenkungsurkunde von 1236: "...den halben Teil des Gutes, das Metzebach genannt wird....." (Zitat aus der Übersetzung der Urkunde von 1236).

1243 Metzebach und Landefeld in einer Urkunde des Klosters Haydau erwähnt.
1350 Metzebach zählt zum Gericht auf der Landa, Schultheißensitz ist Pfieffe.
1374 Metzebach erwähnt.
1410 Metzebach zählt jetzt kirchlich zu Obergude.
1427 Amtsrechnungen belegen Einkünfte des Amtes Spangenberg aus Metzebach.
1465 Metzebach wird Messebach genannt.
1526 Metzebach wird evangelisch.
1540 Ab jetzt gehört Metzebach zum Gerichtsstuhl Pfieffe "Auf der Lande".
1723 36 Landbesitzer in Metzebach.
1738 54 Landbesitzer.
1753 Eigene Schule in Metzebach.
1828 Schulhaus.
1849 Alle Abgaben und Dienste werden abgelöst, d.h. die Bauern und Landbesitzer werden "frei". Metzebach zahlt für diese Freiheit 5000 Taler als Ablösesumme.
1858/59 Ein Kataster mit einer Beschreibung der Dorfschaft Metzebach liegt vor.
1859 Neuer Totenhof angelegt.
1900 Schulneubau.
1913 Bau der Wasserleitung.
1922 Metzebach wird elektrifiziert.
1925 Einweihung des Kriegerdenkmals
1954 Abriss der alten Kirche und anschließender Neubau.
1971 Metzebach wird Ortsteil der Stadt Spangenberg.

       zurück